Ich zeig dir die Wunder der Welt. Wenn sie sich uns zeigen. Schau nur zu und halt mich fest. Denn sie werden gehen und ich nicht.


~only time~
itsu datte itsu datte kikoete iru yo Boku no na o boku no na o yobu koe Douka mou nakanaide kimi no omoi wa Tsutawatte iru kara
  Startseite
  Über...
  Archiv
  Bewegende Worte
  My Way Of Me
  Meine Werke
  Biographie
  Link me
  Links
  Mitwirkende
  Greetz
  Gästebuch
  Kontakt
 


 
Links
   German Bash
   Tele
   Fotobar
   schüler vz
   Dunkle Zitate
   Dunkle Zitate
   Trauerweide
   NeoPets

dai460 got their Neopet at http://www.neopets.com


http://myblog.de/fallingtears

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
goodbye logik

jaja nun bin ich mal wieder hier.. und wo soll ich anfangen?
am besten fang ich dort an, wo es aufghört hat...
oder so ^^°
wutzrock... ähm ja.. wieder einmal ein versuch der gescheitert ist.. ih denke mir immer das wird toll, dabei wird es immer gleich, ich quäle mich der kälte wegen, ich kann des nachts nicht schlfen, ich verhungere halb und mein freund interessiert sich nicht für mich... ich habe nicht das gefühl dass er sich für mich interessiert, da er sich nicht so oft meldet.. er geht seinen dingen nach.. ich bin nur noch so etwas wie ein termin... ein lästiger terin wo er einmal hinmuss... aber einmal die woche reichts auch.. für ihn.. mir reciht es nicht.. zumindestens könnte er mal anrufen.. oder mir sms schreiben, dass ich das gefühl habe er interessiert sich für mich.. vorhin hat er mich auch wieder abgewimmelt.. ich liebe ihn aber ich habe nicht das gefühl dass ich es ihm angemessen zeigen kann, da er mich fortschiebt..
ich mag klammern auch nicht, aber trotzdem... warum kommen die anderen alle so gut mit ihren beziehungen zurecht? und ich frage mich ständig wo ich stehe.. wo wir stehen,...
ich will nicht schon wieder schluss machen, weil es nicht so ist wie ich es mir vorgestellt habe.. weil ich ihn liebe... richtig...

ist es besser über wenige jahren einen heftigen schmerz zu erleiden, oder sein leben lang einen leichten schmerz zu erfahren..`?

etwas in mir trotzt allem entgegen.. und die andere seite ist schwach und unterlegen...
ich will stark und unberechenbar sein, doch alles was ich zustande bringe ist mich dem alltagstrott einzureihen

ich will anerkennung und zuneigung, ich will geliebt werden und nicht mit einer mauer ums herz herum den schmerz abschotten... es macht mich kaputt.. und ich werde richtig zerbrechen, wenn es alles geendet hat... und mein gefühl sagt mir dass dieses ende nicht all zu lange auf sich warten lässt
3.9.08 21:36
 



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung